Gespräch „Lyrik im Hier und Jetzt“ am 23.06.2017 (Frankfurter Lyriktage)

Am 23. Juni 2017 habe ich im Rahmen der Frankfurter Lyriktage mit Daniela Seel, Max Czollek über ihre Doppelrolle als Autor*innen und Literaturvermittler*innen gesprochen. Die Vorschau im Programm kündigte die Veranstaltung so an:  „Die Gegenwartslyrik ist wieder en vogue. Ihr Aufschwung verdankt sich nicht zuletzt dem Aktivismus einer Generation, die sich mit dem Schattendasein am Rand des Literaturbetriebs nicht länger abfindet. Junge Lyrikerinnen und Lyriker erproben nicht nur neue Ausdrucksformen und Sprechweisen, sondern gründen autonome Publikationsorgane und schließen sich in Kollektiven und Netzwerken zusammen. Wo alte Strukturen im Verschwinden begriffen sind, weil sie sich als untauglich erweisen, entsteht so etwas Neues.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.